Welcome to Cabaret – eine tolle Spendengala für Lecker hoch drei

Jung und Alt waren am vergangenen Sonnabend-Nachmittag in Alma Hoppes Lustspielhaus gekommen und erlebten ein buntes Programm mit Zirkus-Artistik, Poetry Slam, Musik, Zauberei, Kabarett und – „’n verdammten Düvel“.

Moderatorin Kerstin Michaelis, Kai Gosslar, der Geschäftsführer von hamburg work, und Robert Friedrich, der Vorsitzende des Freundes- und Fördervereins der Pestalozzi-Stiftung Hamburg begrüßten das Publikum. Sie erläuterten noch einmal den Hintergrund: www.leckerhochdrei.de ist ein neuer Integrationsbetrieb, der ab dem 2. Juli qualitativ hochwertiges und ökologisch nachhaltig produziertes Essen für Kindertagesstätten anbieten wird und dabei ca. 30 Arbeitsplätze für Menschen mit schwerer Behinderung in Hamburg schafft.

Die Gala wurde zusammen mit dem 2017 gegründeten Freundes- und Förderverein der Pestalozzi-Stiftung Hamburg organisiert. Alle Künstler und die Moderatorin traten ohne Gage auf: Der Erlös der Gala und der Tombola tragen dazu bei, die Ausstattung der neuen Arbeitsbereiche zu guten Bedingungen zu ermöglichen.

Nils Loenicker alias Bauer Hader eröffnete den Reigen und begeisterte vor allem mit einer „landwirtschaftlichen Fassung“ von „What a wonderful world“, begleitet von einem riesigen Kontrabass (natürlich samt Spieler). Das „Duo Schmidt“, zwei Sonderschulpädagogen mit besonderer Nähe zum Projekt, sang eingängige Liebeslieder. Danach ein absoluter Höhepunkt der Programms: Zwei Mitglieder des Cirque Mix (ein Jugend-Zirkus, der viel mit Kindern arbeitet) eroberten mit ihrer Darstellung die Herzen des Publikums! Den Abschluss des ersten Teils bleibt vor allem wegen des großartigen Fliegen-Gedichts von Hannes Maaß (Bsssst) in Erinnerung (leider ohne Foto).

Ein anderer Poetry Slammer, Lennart Hamann (leider auch ohne Foto), eröffnete den zweiten Teil der Vorstellung als (unsportlicher) „Bankdrücker“. Danach der Liedermacher Fayzen, der Zauberer Thomas mit verblüffenden Eindrücken über „Seilartistik“ und – last but not least – plattdütsche Döntjes von Gerd Spiekermann, der uns die Freuden von Wurzeleintöpfen und grünen Bohnen näher brachte – alles muss aufgegessen werden!

Durch die Einnahmen und die Tombola ist noch einmal ein schöner Betrag für Lecker hoch drei zusammen gekommen! Wir bedanken uns bei den Künstlern, bei der Moderatorin, bei Alma Hoppes Lustspielhaus und bei allen, die diese Gala vorbereitet und möglich gemacht haben. Ein weiterer Dank gilt allen Sponsoren, die durch ihre Spenden eine tolle Tombola ermöglichten!

 

Die Gala zu Gunsten von „Lecker hoch drei“

GALA Alma Hoppe Lustspielhaus

Veranstaltung zu Gunsten unseres Integrationsbetriebes am 9. Juni in Alma Hoppes Lustspielhaus.

Was ist „Lecker hoch 3“?

Unser Integrationsbetrieb wird bald seine Arbeit aufnehmen und auch Menschen mit einer schweren Behinderung beschäftigen. Er bietet qualitativ hochwertiges Essen für Kinder in Kindestagesstätten an. Der Schirmherr für unser Projekt ist Steffen Henssler.

Warum die Gala und die Tombola?

Unser Projekt hat in der Vorbereitung über unseren Schirmherren, über die Aktion Mensch und über viele Spender eine großartige Unterstützung bekommen. Kurz vor der Betriebsaufnahme feiern wir nun ein großes Unterstützungs-Fest, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten!

Wir bedanken uns sehr bei Alma Hoppes Lustspielhaus, den vielen Vorbereitern, den Künstlern und den Spendern für die Tombola!

Wer tritt auf?

  • Fayzen ein deutscher Songwriter, Musikproduzent, Sänger und Multiinstrumentalist. Mit seinem Album „Gerne allein“ erreichte er Platz 76 der deutschen Albumcharts.
  • Nils Loenicker vom Kabarett ALMA HOPPEist ein Hamburger und Ur-Norddeutscher, der die gar nicht mal so flache Tiefebene über alles liebt und seine Bewohner von ganzem Herzen schätzt – auch wenn es immer wieder was zu meckern gibt.
  • „Stunden wie Sekunden“: Musik von dem Duo SCHMIDT
  • Schon als Kind liebte es Lennart Hamann, Gedichte zu schreiben. Während sich seine Klassenkameraden darum drückten, den Frühling in Reime zu fassen, sprudelte es aus dem kleinen Lennart nur so heraus. Was anfänglich nur die Deutschlehrerin und Lennarts Mutter erfreute, begeistert heute ein großes Publikum. Lennart Hamann ist Poetry Slammer mit Leib und Seele. Er und sein Freund Hannes Maaß sind die Gründer von „Wort für Wort“– dem Bargteheider Poetry Slam.
  • Gerd Spiekermann wurde 1952 in Ovelgönne/Kreis Wesermarsch geboren und ist mit der niederdeutschen Sprache groß geworden. Er mag Hamburg, seine Wahlheimat und erzählt gerne Geschichten von em un ehr. Kein Wunder, dass die Arbeit als Plattdeutsch-Redakteur bei NDR 90,3 für Gerd Spiekermann der Traumberuf war. Sein Markenzeichen sind seine Hör mal ’n beten to-Geschichten und die Reihe Knapp op Platt.
  • Akrobaten und Jongleure aus verschiedenen Hamburger Zirkusschulen.

Wo gibt es die Karten?

Karten kosten 15 € (Kinder bis 12: 8 €) – Karten gibt es direkt bei Alma Hoppes Lustspielhaus! – auch unter der Rufnummer 040 / 555 6 555 6.

Richtfest im neuen „Rotri-Gewerbepark“ in Hamburg Bahrenfeld:

Richtfest BEOS AG

Die BEOS AG, unser Vermieter für die Zentralküche für „Lecker hoch drei“, feierte am Dienstag, den 17. April das Richtfest für den Um- und Neubau auf dem Areal der ehemaligen Rotring-Werke in der Schnackenburgallee. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr, wieder einen Schritt weiter zu sein und waren mit einigen unserer neuen Kollegen, die im Betrieb arbeiten werden, vor Ort. Schon länger dabei ist Herr Dickmeis, der Gesamtleiter Lecker hoch drei. Anfang April haben auch Herr Masaki (Küchenleiter) und Herr Plump (Produktionsleiter) ihre Arbeit aufgenommen.

Gala mit Tombola am 9. Juni in Alma Hoppes Lustspielhaus

Der im letzten Jahr gegründete Freundes- und Förderverein der Pestalozzi-Stiftung Hamburg veranstaltet zusammen mit „hamburg work“ am 9. Juni eine Gala mit Tombola in Alma Hoppes Lustspielhaus zugunsten von „Lecker hoch drei“.

Der Erlös der Gala – die Künstler treten ohne Gage auf – wird dazu beitragen, das innovative Konzept des gesunden Kita-Essens zu realisieren und die Ausstattung der neuen Arbeitsbereiche zu guten Bedingungen zu ermöglichen.

Bei der großen Tombola gibt es tolle Gewinne

Geplant sind u.a., die Mitfahrt auf einem Mähdrescher, eine exklusive Hafenrundfahrt mit der Barkasse „Olga“, ein Wochenmarktbummel mit Silke Schwartau, eine Fotosafari in Hamburg, ein Privatflug über Schleswig-Holstein,eine Stadtrundfahrt im restaurierten Feuerwehrauto.

GALA Alma Hoppe LustspielhausAußerdem:
Freikarten für „Holiday on Ice“, Haushaltsgeräte von Krups, Rowenta und Tefal und vieles mehr!

Wir danken allen Sponsoren und Künstler für ihr Engagement!

Mehr über den Vorverkauf erfahren Sie hier…

Letzte Neuigkeiten:

  • Für den 17.April hat unser Vermieter, die BEOS AG zum Richtfest eingeladen.
  • In dieser Woche haben Herr Masaki (Küchenleiter) und Herr Plump (Produktionsleiter) ihre Arbeit aufgenommen.

Bald geht es los!

Charity-Lunch: „Hensslers Küche“ kocht Kinder-Gerichte

Akteure aus der Projektentwicklung und dem neuen Betrieb.

Im Mai wird unser Inklusions-Projekt „Lecker hoch Drei (Dinners för Kinners)“ die Arbeit aufnehmen und zunächst ca. 2.000 Mahlzeiten mit gesundem und leckeren Essen für Kinder in Kindergärten der Kirchenkreise Hamburg-Ost und Hamburg-West/Südholstein und der Pestalozzi-Stiftung Hamburg herstellen. Die Projektentwicklung wurde von der Aktion Mensch e.V., der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg und von vielen Spendern wirtschaftlich gefördert. Ziele des Projekts sind die Schaffung weiterer Arbeitsplätze für Menschen mit schwerer Behinderung in Hamburg sowie die Umsetzung eines ökologisch nachhaltigen Verpflegungskonzeptes.

Der Geschäftsführer von hamburg work, Kai Gosslar und Steffen Henssler, der Schirmherr für den neuen Betrieb, begrüßten am 8. Februar 2018 viele Unterstützer für dieses „Leuchtturm-Projekt“ (Silke Schwartau, Leiterin der Verbraucherzentrale Hamburg und Unterstützerin in ihrem Grußwort) zu einen Charity-Lunch in „Hensslers Küche“. Diese hatte sich sehr kreativ auf das Thema eingestellt und servierte u.a. leckere „Pausenbrote“, (Lachs-)Fischstäbchen und Hühnerfrikassee.

Landespastor Dirk Ahrens ging in seinem Grußwort am praktischen Beispiel des Kindes einer Freundin auf die gelungene Umsetzung der Ansprüche von „Lecker hoch Drei“ ein – gesundes Essen herzustellen, nachhaltig und öko-fair zu wirtschaften. Nicht zuletzt: Menschen, denen es sonst schwer oder gar unmöglich gemacht wird, können ihre Talente und Fähigkeiten einsetzen, bekommen einen Arbeitsplatz und Wertschätzung.

Kai Gosslar stellte Planung und Entwicklung des Projekts zum Betrieb vor und begründete, warum dafür notwendigerweise Anschubhilfen gebraucht werden. Er bedankte sich herzlich bei allen bisherigen Spendern und warb um weitere Unterstützung.

Eine Möglichkeit dazu besteht bei der großen Gala für „Lecker hoch Drei“, die am 9. Juni im Zusammenhang mit dem Start des Catering-Betriebs in „Alma Hoppes Lustspielhaus“ stattfinden wird. Veranstalter sind der Freundeskreis der Pestalozzi-Stiftung Hamburg und hamburg work. Alle Künstler treten gratis auf und es gibt es große Tombola mit vielen sehr speziellen Preisen, die Sie nicht kaufen können.

Bilder: Marion von der Mehden

Lecker hoch drei in SZENE Spezial

Das SZENE Hamburg Spezial „Essen + Trinken, Kinder“ ist ‚Hamburgs erster Gastro Guide für Eltern und Kinder‘. Das bedeutet auch, aber nicht nur Restaurant-Tests: Im redaktionellen Teil wird unter der Überschrift ‚Du bist, was du isst‘ eine Auswahl an kulinarischen Initiativen und Einrichtungen vorgestellt.

Dazu gehört auch „Lecker hoch drei“ (Dinners för Kinners): unter der Schirmherrschaft von Steffen Henssler eröffnet hamburg work im Frühjahr 2018 einen neuen Betrieb, der hochwertiges Essen für Kindertagesstätten anbietet. Als Integrationsunternehmen ist es uns ein besonders wichtiges Ziel, dabei weitere Arbeitsplätze für Menschen mit schwerer Behinderung zu schaffen.

Das Heft gibt es jetzt zu kaufen. Wer besonders schnelle Augen hat, kann sich das Heft auch auf Facebook in 24 Sekunden durchblättern lassen (Seiten 39 und 41 übrigens!).

Wenn Sie Lecker hoch drei mit einer Spende unterstützen möchten, erfahren Sie hier mehr: https://hamburghilfthamburg.de/dinners-foer-kinners

Spende von ok.- für Lecker hoch drei

‚Lecker hoch drei‘ wurde im Rahmen der „Nachspielzeit“ bedacht

Der Energy-Drink ok.- ist Sponsor des FC St. Pauli. Bei jedem Heimspiel spendet ok.- 1.000 Euro für gute Zwecke. Die Aktion hat Spendenübergabe ok.-einen zusätzlichen Clou: für jedes Tor, das St. Pauli in der Nachspielzeit erzielt, legt ok.- nochmal 1.000 Euro drauf. Falls es tatsächlich dazu kommen sollte, dass St. Pauli in der Nachspielzeit ein Tor einfängt – spendet der Verein zusätzliche 1.000 €!

Nach dem 2:2 Unentschieden gegen Jahn Regensburg am 19. November 2017 konnte sich hamburg work über eine Spende von 1.000 € freuen. Die Spende fließt in den Aufbau von „Lecker hoch drei“.

Kai Gosslar, Geschäftsführer von hamburg work nahm die Spende von Adrienne Schmidthals, Leiterin Marketing & Communication bei Valora (der Markeneigentümerin von ok.-) entgegen. Wir bedanken uns sehr herzlich!

Lecker hoch drei erhält großzügige Sachspende

Regenerationsgeräte für Kitas dank Spender

Bald geht es los, dann bietet hamburg work mit Lecker hoch drei qualitativ hochwertiges Essen für Kindertagesstätten in Hamburg an. Als Inklusionsbetrieb werden wir dabei auch viele Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen.

Nun haben wir eine großzügige Spende erhalten: ein Restaurantbetreiber aus Bremerhaven hatte über die Kochsendung unseres Schirmherrn Steffen Henssler auf VOX erfahren, dass bei Lecker hoch drei das Cook & chill-Verfahren zum Einsatz kommen wird: Das Essen wird kurz vor dem Erreichen des End-Garzeitpunktes „schockgekühlt“; die so produzierten Speisen können bis zu 72 Stunden vor dem Verzehr kühl gelagert werden, bevor sie in den Kitas regeneriert und serviert werden. Cook & chill bietet sowohl wesentliche Vorteile bezüglich der Qualität der Speisen, als auch bezüglich der zeitlichen Gestaltung der Produktion und der Arbeitsabläufe, da die Produktionszeit von der Auslieferungszeit zeitlich entkoppelt werden kann. Dieses bietet auch eine günstige Voraussetzung für die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen.

Der Unternehmer, Andreas Tolle vom Restaurant Zur Mühle in Sievern (Geestland), hat sich bereit erklärt, zehn thermische Geräte aus einer früheren Tätigkeit zur Regeneration von Speisen vor Ort in den Kitas zur Verfügung zu stellen. Die Geräte vom Modell Burlodge Multigen II können sowohl kühlen als auch erhitzen, sie sind in hervorragendem gebrauchten Zustand, und sie haben zusammen einen Neuwert von gut 80.000 Euro.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Tolle – ganz besonders auch für die tatkräftige Unterstützung, denn er war sogar bereit, die Geräte in eigener Initiative aus Bremerhaven anzuliefern und uns sein Fachwissen und sein Know-how zur Verfügung zu stellen! Gemeinsam mit hamburg work-Mitarbeitern aus den verschiedenen Arbeitsbereichen konnten wir die Geräte am 13. Juni 2017 im Lager von hamburg work in der City Nord zwischenlagern – wo sie sich auf den Start von Lecker hoch drei freuen.

 

 

 

Steffen Henssler scheut weder Schmerzen noch eine rosa Kochjacke

Am Sonntag war unser Schirmherr wieder aktiv und „erkochte“ 6000 EUR für „sein Herzensprojekt“: Danke schön!
Er schonte weder sich noch seine Finger!

Steffen Henssler in rosa KochjackeMehr zu einer verlorenen Wette und der rosa Koch-Jacke als Glücksbringer unter:
http://www.express.de/news/promi-und-show/-grill-den-henssler–warum-kocht-steffen-henssler-neuerdings-in-pinker-jacke–26688292
Dort könnt Ihr auch abstimmen: Steht sie ihm?
Wir finden: Ja!!!

FEELING GOOD – die Leonardo-Hotels Airport, City Nord und Stillhorn unterstützen „Lecker hoch drei“

Im Rahmen ihrer sozialen Verantwortung für das Gemeinwesen unterstützen die Leonardo-Hotels jährlich wechselnde soziale Projekte von gemeinnützigen Institutionen. Aufgrund des Vorschlags eines Mitarbeiters und der Auswahl der Kolleginnen und Kollegen hat in diesem Jahr unser Inklusions-Projekt „Lecker hoch drei“ das Glück, von drei Hamburger Hotels die tolle Chance auf Öffentlichkeitsarbeit und auf finanzielle Unterstützung zu bekommen.

Die Hotelgruppe ist ein europäisches Tochterunternehmen der Fattal Hotels und seit 2007 auf dem deutschen Hotelmarkt vertreten. Mittlerweile werden mehr als 75 Häuser in der 3* bis 4* Plus Kategorie in Europa betrieben.

Zu Beginn der aktuellen Kampagne stand das jährliche Osterbasteln, zu dem von den Hotels Firmenkunden eingeladen wurden. Vom 4. bis zum 6. April 2017 stellten sich in den Hotels Leo Airport, Leo City Nord und Leo Stillhorn die jeweiligen Mitarbeiter-Teams den Kunden und wir im Anschluss Kunden und Mitarbeitern unser Projekt vor. Weiterlesen…